Waldgartenpost N°3: Neuigkeiten, Termine, Mitmachen – alles für den Mai

Liebe:r Leser:in

im schönen Monat Mai beginnt alles zu blühen, die Bienen summen und Wildsalat wie zb der Löwenzahn sind super lecker.
Im Waldgartenprojekt haben wir einiges vor diesen Monat, so laden wir ein zur Besichtigung der Experimentiergärten am 9.5. und werden hoffentlich die Folientunnel der Gemüsegärtnerei aufbauen dürfen. Wir freuen uns drauf! Außerdem erfährst du in diesem Newsletter:
Frühblühende Augenweiden
  • Unsere Solawi hat einen Namen
  • Erste Beete der Gemüsegärtnerei angelegt und besät
  • Gärtnerei Gemüslichkeit
  • Experimentiergärten ausgesteckt – noch freie Plätze
  • Wissen: diese Gemüse kannst du im Mai säen

1. Unsere Termine für Dich:

Einführung zu den Experimentiergärten
am 9. Mai zwischen 11:30 / 13:30 / 15:30 Uhr

Am Muttertag stellen wir euch die Experimentiergärten vor. Ab 11:30 Uhr werden wir alle zwei Stunden eine kleine Einführung in die Idee und die Fläche geben, das Waldgartenprojekt kurz vorstellen und euch in die Lage und Nutzung der Beetflächen einweisen.
Du kommst gut mit der Regionalbahn hin und zurück.
Wenn Du Interesse hast, daran teilzunehmen, sag uns bitte Bescheid unter selbstanbau@waldgartenprojekt.de

Arbeitstreffen „Offener Montag“:

Wenn Du schon bei der Willkommensrunde oder einem Arbeitseinsatz dabei warst, bist Du herzlich eingeladen, einfach mal dabei zu sein bei unseren lockeren Arbeitstreffen. Wir freuen uns, wenn Du dich vorher anmeldest per Mail an waldgarten@waldgartenprojekt.de

Termine: 3.5. und 17.5.
jeweils von 18.30 – 20:00 Uhr 
Treffpunkt im Onlineraum: https://www.waldgartenprojekt.de/hallo-waldgartenprojekt.

2. W wie Wertschätzung

Unsere Solawi hat einen Namen – danke für die Mithilfe bei der Abstimmung

Ganz spontan hatten wir zur gemeinsamen Namensfindung und zur Abstimmung über die Vorschläge aufgerufen. Es kamen über 50 Namensvorschläge zusammen, einige richtig handfest, einige sehr poetisch. Wir haben uns sehr gefreut über eure Beteiligung und die vielfältigen phantasievollen Vorschläge. Die Abstimmung ergab ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen der Vorschläge. Letztlich bekommt die Solawi nun den Namen “Rehfelder Waldgemüse”.

Diese Bezeichnung passt wundervoll zur Gemüsegärtnerei Gemüslichkeit und zum Themenbereich Waldgarten.
Danke für deine und eure Mithilfe!
Spannende Endrunde … und viele wundervolle Vorschläge zum Namen unserer Solawi

Erste Beete der Gemüsegärtnerei angelegt und eingesät

Trotz widriger Umstände hat Levin es durchgezogen und die ersten Beete der Gemüsegärtnerei Gemüslichkeit angelegt. Mit seinem Ferrari, einer Einachsfräse, war er auf der Fläche unterwegs und hat auf mehreren Beetblöcken den bislang dort wachsenden Winterweizen untergefräst. Die flache Bearbeitung schont die Struktur des Ackerbodens weitgehend; natürlich entstandene Wasser- und Luftkanäle im Boden bleiben erhalten und die Regenwürmer am Leben.
Wir freuen uns, dass Levin so bei der Sache ist und seine Kraft in den Aufbau der Gemüsegärtnerei einbringt.

Nachbarn unterstützen uns ganz praktisch

Wir möchten an dieser Stelle auch einmal unsere Nachbarn erwähnen. Wir erleben sie als total freundlich und dem Waldgartenprojekt gegenüber höchst aufgeschlossen. Sie selbst freuen sich, dass mit dem Waldgartenpiloten ein ruhiges, naturnahes und zukunftsweisendes Projekt auf der bisher ungenutzten Fläche Platz gefunden hat. Wir freuen uns auch, dass wir moralisch und ganz praktisch von unseren Nachbarn unterstützt werden. Danke!!
Und wir sehen dem Tag entgegen, wo wir sie alle zu einem Fest einladen dürfen auf unsere Fläche!

Benjeshecke angelegt

An zwei Arbeitseinsätzen haben viele Menschen an unserer ersten Benjeshecke mitgebaut. An der westlichen Ackerseite errichteten wir eine gut 45m lange und ca 1m hohe Totholzhecke, die künftig Windschutz und Lebensraum gleichzeitig sein wird. Schön, dass so viele mitgeholfen haben – und danke an die Gemeinde, die uns die Äste dafür zur Verfügung gestellt hat.

Müll gesammelt

Beim letzten Arbeitstag war die Zeit zum aufräumen gekommen. Einige Helfende haben ganze Arbeit geleistet und unter anderem drei Autobatterien, einen alten Moped-Rahmen, Zinkwanne, Plastikstuhl und noch viele ander Dinge, insgesamt also fast drei Kubikmeter Müll aus den beiden Biotopen gesammelt.
Wir hoffen, dass wir die Flächen in den nächsten Wochen vom Rest des “herrenlosen Mülls” befreien können. Die Gemeinde unterstützt uns, indem sie den Müll mitnimmt. Auch dafür danke! 

Und jetzt hoffen wir natürlich, dass kein weiterer Müll in die Biotope abgeladen wird… nicht nur, weil das verboten ist, sondern vor allem, weil es die Tiere und Pflanzen dort tatsächlich stört.

3. Neuigkeiten & Angebote

Gärtnerei Gemüslichkeit

Der April ist kühl und recht trocken, und auch der Mai startet nicht so sonnig wie in den letzten Jahren. Was für die Regeneration der Natur prima ist, bringt etwas Verzögerung in das Pflanzwachstum.
Zudem standen bislang ungeahnte behördliche Hürden zwischen der Gärtnerei und der Umsetzung auf der Fläche. Wir hoffen, dass diese Probleme nun behoben sind und wir die Folientunnel aufbauen können. Zur Mithilfe beim Aufbau rufen wir evt noch einmal auf 🙂
Trotz allem sind nun die ersten Pflanzen gesät und gepflanzt.

Den Termin der Auslieferung der ersten Gemüse an die Abholstellen werden wir euch dann mitteilen.
Bislang sind noch Plätze frei an den Abholstellen in Kreuzberg (am Görli), in Neukölln (Prinzessinnengärten, Hermannstr 105) und in Rehfelde. Außerdem wird es evt. einen weiteren Abholpunkt geben in Friedrichshain.

Bei Interesse schreib an solawi@waldgartenprojekt.de


Experimentiergärten ausgesteckt – noch freie Plätze

Die Experimentiergärten sind ausgesteckt. Wie auf dem Foto zu sehen ist, sind die ca 40 qm gar nicht sooo wenig Platz 🙂  du kannst also reichlich Gemüse anbauen; oder Kräuter; oder Freilandtomaten, … was auch immer du ausprobieren magst.

Auf dem Foto siehst du, wieviel Platz in einem Feld des Experimentiergartens ist. Die drei Menschen bilden mit der orangen Jacke die Eckpunkte einer der Experimentiergärten.

Ein Experimentiergarten bietet die Fläche von 8,5 x 3,2 m. Zwei dieser Gartenbereiche liegen nebeneinander und bilden einen Block. Jeder Block ist jeweils durch einen 1,6 m breiten Weg vom nächsten Block getrennt. Es gibt also reichlich Platz auf den Beeten und auch außenrum. Zur jeweils nächsten Wasserstelle sind es weniger als 50 m.
Eingebettet ist das Ganze auf dem 6000m² Acker in unserem 2,7ha großen Waldgartenpiloten.

Wir selbst wollen mit den Experimentiergärten einige Forschungsfragen bearbeiten. Zum Beispiel, wie weit regional angepasste Gemüse wie zb der Müncheberger Ölkürbis tatsächlich ohne Bewässerung auskommt, wie lange der im Boden vorkommende Humus das Wasser speichert und ob Pflanzenkohlekompost diese Wasserhaltefähigkeit signifikant verbessert. Mit Sicherheit werden wir die Wirkung von Mulch zeigen können.

Im Lauf des Sommers werden wir einige Aspekte der regenerativen Landwirtschaft auch noch in kleinen MiniWorkshops für die Solawi-Mitglieder vorstellen, zb Bodenaufbau, NoDig, Pestizidfreies Gärtnern, natürliche Fressfeinde und Ökosystemstabilität etc.

Die ersten Gärtnerinnen sind nun schon dabei; melde dich also, wenn du mitmachen magst. Du kannst sofort loslegen. Wenn du die Beetfläche ansehen und gleichzeitig einen schönen Sonntagsausflug machen magst, sei am 9.5. dabei: an diesem Tag stellen wir die Experimentiergärten vor. Du kannst dir dann dein Beet direkt aussuchen. Weitere Infos siehe oben bei der Veranstaltungsankündigung und viel email an selbstanbau@waldgartenprojekt.de

Wissen: Marie verrät dir, welches Gemüse du im Mai säen kannst

Der YouTube-Kanal von Marie / Wurzelwerk ist ein wunderbarer Quell von fundierten Gartentipps. Passend zu diesem Monat und der Situation unserer Experimentiergärtner stellt sie vor, welche Gemüse du im Mai säen kannst. Von Wintergemüse-Lauch bis zu den Erbsen für den Sommer:
Guck rein: https://youtu.be/0gagZ13aqRw Und vielleicht klappt ja auch noch das ein oder andere aus der großen “Aprilkollektion”: https://youtu.be/KXgG4Ki4UGg

Viel Freude mit den Videos der quitschigen Marie und natürlich mit deinem Gemüse !

Hab viel Freude und einen schönen Mai!

Herzliche Grüße,

Ramos

für das Kernteam des Pilotprojektes
„Großer Waldgarten Rehfelde“

Fernpilot mit Fotokopter zu Besuch beim Waldgartenpilot – die tollen Bilder gibt es bald !

PS: wenn du jemanden kennst, der an unserem Projekt, der Mitarbeit in der Solawi oder an Gemüselieferung interessiert sein könnte, leite ihm oder ihr diesen Newsletter gerne weiter!
Wir freuen uns auch über Spenden 🙂
Herzliche Grüße
Ramos

Waldgartenprojekt

c/o Sarsarale e.V. , Bergmannstr 100, 10961 Berlin