Forschung, Veröffentlichungen und Links

Waldgarten – Forschung

Das Waldgartenprojekt ist der Forschung und Verbreitung von Waldgärten gewidmet. Aus diesem Grund betreiben wir Waldgärten, entwickeln Lehrmaterialien und betreiben konkrete Forschung.

Forschung ist nicht nur Quellenstudium (auch wenn wir versuchen, möglichst viele auch ältere Bücher über Landwirtschaft zu studieren, da in ihnen viel altes Wissen steckt, das aus der Zeit vor der chemisch-industriellen Landwirtschaft her stammt) – Forschung ist auch praktisches Experimentieren (zb auf unseren Experimentiergartenflächen) und eben auch Unterstützung von Forschungseinrichtungen, Unis und Studierenden.

Betreuung Bachelor- & Masterarbeiten

Wir betreuen auch Abschlussarbeiten, deren Inhalte zu unserem Projekt passen. Melde dich, wenn du Interesse daran hast – wir können sehr viele Themen abdecken!

“Vom Konsumenten zum Prosumenten?
Eine Untersuchung über den Einbezug von Mitgliedern in der solidarischen Landwirtschaft”

2021, Bachelorarbeit von Lennard Praed im Studiengang Landschaftsentwicklung an der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück; Januar 2021

Bei dieser Arbeit war ich (Ramos) Zweitprüfer. Besonders interessant (und gelungen) fand ich dabei den von Lennard online(!) durchgeführten DragonDreaming-Prozess, und auch die Erarbeitung von Erfolgskriterien, die wichtig sind um Solawi-Mitglieder zur Mitwirkung zu motivieren, also vom Konsumenten zum Prosumenten zu machen.

und angrenzende Themen wie Agroforst, Bodenfruchtbarkeit, Regenerative Landwirtschaft etc.

25.04.2022
THE SCIENCE, SOUL & STOMACH OF FOOD FORESTS
By Kristine Mitchell, published in ExBerliner in Mai 2022
Ein sehr schöner englischsprachiger Artikel über Waldgärten in Berlin

09.04.2022
Humus – die Revolution in unserem Boden
von Frieder Zimmermann im MDR KULTUR PodCast
Im Waldgartenprojekt ist eines der zentralen Motive die Förderung von regenerativer, humusaufbauender Landwirtschaft. Die Wichtigkeit von Humus und die Möglichkeiten, dieses nährende System an lebensfördernden Kreisläufen/Vorgängen und Mikrobiotopen, auch “Edaphon” genannt, aufzubauen wird vorgestellt in einem Podcast bei MDR Kultur.
Seine Ankündigung: “In Deutschland geht immer mehr Ackerland verloren. Auch Humus, die fruchtbarste Bodenschicht, schwindet. Das bedroht unsere Ernten und schadet dem Klima. Höchste Zeit, diesen Trend umzukehren.”

12.10.2021
Hecken – Unterschätzte Klimaretter und Biotope
Ein Feature des SWR aus der Reihe SWR2 Wissen

23.09.2021
Agroforste könnten Biodiversität und Landwirtschaft bereichern

(Artikel des Tagesspiegel)

5.12.2020
Landwirtschaft in Harmonie mit der Natur
Artikel über Waldgärten und den Ansatz des Waldgartenprojektes.
Erschien im Blog des Continentia-Verlages von Andreas Sternowski, der Menschen anspricht, die sich für eine ökologisch nachhaltige, spirituell erfüllende und sozial gerechte Zukunft auf unserem blauen Planeten einsetzen wollen.

Seit Jahren:
Dürremonitor des Helmholzzentrums
Der UFZ-Dürremonitor liefert täglich flächendeckende Informationen zum Bodenfeuchtezustand in Deutschland. Grundlage sind Simulationen mit dem am UFZ entwickeltem mesoskaligem hydrologischen Modell mHM (www.ufz.de/mhm).
Link zum Dürremonitor: https://www.ufz.de/index.php?de=37937


Stefanie Albrecht schreibt ihre Doktorarbeit über Waldgärten und lehrt an der Leuphana (Uni Lüneburg).
Die von ihr betreuten Arbeiten zu Waldgartensystemen findest du hier:
www.waldgartenwelten.wordpress.com

Wir unterstützen das Urban Gardening Manifest der anstiftung .

Beim Netzwerk WasserAgri sind wir als Projekt vertreten. Das Netzwerk WasserAgri beschäftigt sich mit der Förderung von Wasserrückhalt in der Landschaft bzw Landwirtschaft.

Weitere Informationen

Weitere Infos über den Waldgartenpilot findest du in folgenden Vereichnissen / Websites:

Restor: ein globales Informationssystem über regenerative Projekte, das auch das Projekt Waldgartenpilot umfasst: https://restor.eco/map

Waldgartenwelten von Stefanie Albrecht stellt den Waldgartenpilot in einer Beschreibung vor.

Unsere Crowdfunding-Kampagne auf Start-Next stellt das Projekt ausführlich vor.